Die Arbeit im Tiefbau ist geprägt von vielfältigen Gefährdungen für die Beschäftigten und Unternehmer, denen allerdings mit den passenden Schutzmaßnahmen wirkungsvoll begegnet werden kann. Genau dabei unterstützt die Branchenregel „Tiefbau“ Unternehmer und alle anderen Akteure, die für die sichere und gesunde Durchführung von Tiefbauarbeiten verantwortlich sind.

In dieser DGUV Branchenregel 101­-604 werden zum einen übergreifende Themen wie die sichere Benutzung von Baumaschinen, persönliche Schutzausrüstungen oder auch Kampfmittelräumung behandelt. Zum anderen werden auch einzelne Arbeitsbereiche im Tiefbau, wie zum Beispiel Straßenbau, Arbeiten im Bereich von Baugruben und Gräben sowie Spezialtiefbauarbeiten, betrachtet. Abgerundet wird dieses praxisgerechte Arbeitsschutz­-Kompendium für die Tiefbaubranche durch verschiedene Formularvorlagen, zum  Beispiel zur  Beauftragung von Erdbaumaschinenführern.

Die Branchenregel dient Unternehmern bei der Umsetzung ihrer Arbeitsschutzverpflichtungen und bietet gleichzeitig Gestaltungsspielräume für den Anwender. Ebenso unterstützt die Regel die Präventionsdienste der Unfallversicherungsträger bei der Durchführung ihres Überwachungs-­ und Beratungsauftrags.

Detailliertere Informationen unter: publikationen.dguv.de

Schreiben Sie einen Kommentar