Der Weltrekord im Luftanhalten liegt bei etwa 20 Minuten – diese Leistung ist jedoch eine große Ausnahme. Normalerweise schnappt der Mensch schon nach wenigen Sekunden ohne Sauerstoff nach Luft. Und die sollte möglichst frei von Schadstoffen sein. An einigen Arbeitsplätzen entstehen allerdings Staub, Rauch, Dämpfe, Gase oder Nebel. Wenn diese nicht durch organisatorische oder technische Maßnahmen vermieden werden können oder der Sauerstoffgehalt der Atemluft unter den lebenswichtigen Anteil von 17 Prozent sinkt, kommt Atemschutz zum Einsatz.

Man unterscheidet zwei Arten von Atemschutzgeräten: Filtergeräte und Isoliergeräte.

  • Filtergeräte finden dann Verwendung, wenn zwar ausreichend Sauerstoff in der Atemluft vorhanden, diese aber durch Stäube, Gase oder Nebel belastet ist. Die Geräte haben speziell auf die jeweiligen Schadstoffe abgestimmte Filtermedien, die die Stoffe vor dem Einatmen von der Atemluft abtrennen. Im Sicherheitsdatenblatt eines Gefahrstoffs ist angegeben, welcher Atemschutz dafür geeignet ist. Ein Gasfilter etwa schützt nur gegen Gase und Dämpfe, aber nicht vor Partikeln, ein Partikelfilter schützt gegen feste und flüssige Aerosole (Staub, Rauch), aber nicht vor Gasen. Tritt beides auf, ist ein Kombinationsfilter das Mittel der Wahl.
  • Isoliergeräte wirken unabhängig von der Umgebungsatmosphäre, sind also umluftunabhängige Atemschutzgeräte, die vor allem bei Sauerstoffmangel zum Einsatz kommen. Es gibt frei tragbare Atemschutz-Isoliergeräte (Pressluftatmer, Regenerationsgeräte) und nicht frei tragbare (Frischluftschlauchgeräte, Druckluftschlauchgeräte).

Für den Einsatz von Atemschutzgeräten muss die Unternehmensleitung eine Betriebsanweisung erstellen, die alle für den sicheren Einsatz relevanten Angaben enthält, und deren Einhaltung überwachen. Nicht jeder darf Atemschutzgeräte tragen. Voraussetzung ist in der Regel ein ärztliches Eignungszeugnis und zwingend eine theoretische und praktische Ausbildung vor der ersten Benutzung.

Weitere Informationen

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Sed posuere consectetur est at lobortis. Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor.

Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Curabitur blandit tempus porttitor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit.

Sed posuere consectetur est at lobortis. Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus. Duis mollis, est non commodo luctus, nisi erat porttitor ligula, eget lacinia odio sem nec elit. Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla.

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Donec sed odio dui. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Aenean lacinia bibendum nulla sed consectetur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Sed posuere consectetur est at lobortis. Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor.

Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Curabitur blandit tempus porttitor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit.

Plus Prävention plus

Dieser Artikel ist leider unseren Plus-Abonnenten vorbehalten.

Tablet

Jetzt Plus-Mitglied werden

Bereits PräventionPlus-Mitglied? Jetzt einloggen

Schreiben Sie einen Kommentar