PRÄVENTION AKTUELL Folge 65 – Kreislaufwirtschaft

Die „Kreislaufwirtschaft“ könnte eine Lösung für unserern Rohstoffverbrauch sein. Die neue Folge PRÄVENTION AKTUELL erklärt das Konzept.

Prävention Aktuell
Prävention Aktuell
PRÄVENTION AKTUELL Folge 65 - Kreislaufwirtschaft
/

Würden die Ressourcen der Erde zu gleichen Anteilen auf alle Länder gemäß der Zahl ihrer Einwohner verteilt, hätte Deutschland seinen Anteil im Jahr 2021 bereits Anfang Mai aufgebraucht, so Berechnungen der Organisation Global Footprint Network. Ab diesem Zeitpunkt leben die Deutschen demnach auf Kosten anderer Länder beziehungsweise auf Kosten zukünftiger Generationen.

Auf die globale Bevölkerung hochgerechnet, bräuchte der deutsche Lebensstil die Landfläche von drei Erden. Das heißt, dass Deutschland die Natur dreimal so schnell nutzt, wie sich Ökosysteme regenerieren können – mit vielfältigen Folgen für die Umwelt, wie unter anderem Klimawandel, Artensterben oder schrumpfende Wälder.

Ein Teil des Problems liegt in der Gewinnung und im Verbrauch von Rohstoffen. Diese werden viel zu selten nachhaltig gefördert und gebraucht. Als ein Lösungsweg wird immer wieder die „Kreislaufwirtschaft“ beziehungsweise „Circular Economy“ genannt. Doch was steckt hinter dem Konzept und wie weit sind Politik und Wirtschaft damit bisher vorangekommen? Mein Kollege Franz Roiderer erklärt das Konzept.

Sie haben Fragen, Kritik oder Lob? Schreiben Sie uns an redaktion@praevention-aktuell.de

Wir würden uns über eine positive Bewertung bei iTunes freuen, wenn Ihnen diese Folge gefallen hat.