Der entscheidende Moment

Eine Autobahnbrücke bei Heilbronn wird neu ­gebaut. Die alte Brücke muss weg. Ein Teilstück kann nur durch eine Sprengung zu Fall gebracht werden.

Brückenabbruch durch Sprengung

Noch zwei Tage. Nach monatelangen Vorbereitungen befindet sich das Team der Reisch Sprengtechnik auf der Zielgeraden. Bereits im Herbst 2018 begannen die ersten Planungen. Sprengmeister Eduard Reisch und seine Mitarbeiter haben mittlerweile 196 Löcher in die zwei Brückenpfeiler gebohrt. Jedes Loch dringt vier Meter in den dicken Stahlbeton ein und hat 38 Millimeter Durchmesser.


Liebe Leserin, lieber Leser, um alle Artikel des E-Magazins lesen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie sind bereits Kunde des E-Magazins?


Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte des E-Magazins.

Sie sind noch kein Kunde des E-Magazins?


Registrieren Sie sich bei Prävention Aktuell. Wählen Sie Ihr Abonnement aus und erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Fachartikel.

Eine Autobahnbrücke bei Heilbronn wird neu ­gebaut. Die alte Brücke muss weg. Ein Teilstück kann nur durch eine Sprengung zu Fall gebracht werden.