Meldungen

Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung in der Feuerwehr

Feuerwehren steht bundesweit ein neues Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung. Die ­Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg haben die Software in Kooperation mit der Fachfirma Mesino entwickelt und nun unter dem Namen „riskoo“ herausgegeben. „riskoo“ kann online auf PCs abgerufen werden, ebenso auf Tablets oder Laptops – alles, was es braucht, ist ein Internet­zugang. Das Programm unterstützt Feuerwehren in verschiedenen Bereichen einer Gefährdungsbe­urteilung: Derzeit sind die Module „Organisation von Sicherheit und Gesundheitsschutz“ und „Feuerwehrhaus“ online, weitere sollen folgen. So kann die Software den Prozess der Gefährdungsbeurteilung in Feuerwehren deutlich vereinfachen.

Weitere Informationen: www.hfuknord.de Presse, Pressemeldung vom 08.07.2019


Liebe Leserin, lieber Leser, um alle Artikel des E-Magazins lesen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie sind bereits Kunde des E-Magazins?


Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte des E-Magazins.

Sie sind noch kein Kunde des E-Magazins?


Registrieren Sie sich bei Prävention Aktuell. Wählen Sie Ihr Abonnement aus und erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Fachartikel.

Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung in der Feuerwehr: Feuerwehren steht bundesweit ein neues Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung. Die ­Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg haben die Software in Kooperation mit der Fachfirma Mesino entwickelt und nun unter dem Namen „riskoo“ herausgegeben.