Zahlen & Fakten

Chef sein ist anstrengend, macht aber zufrieden

Je mehr Beschäftigte Führungskräfte unter sich haben, desto mehr nimmt die Intensität ihrer Arbeit zu.

Zumindest legt das die „Erwerbstätigenbefragung 2018“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und des Bundes­instituts für Berufsbildung (BIBB) nahe. Mit dem Begriff der Arbeitsintensität werden lange Arbeitszeiten, hohes Arbeitsvolumen, Zeit- und Termindruck etc. beschrieben. Keine sonderlich angenehmen Bedingungen, sollte man meinen. Im Gegensatz dazu steht allerdings die Arbeitszufriedenheit der Führungskräfte. Je mehr Führungsverantwortung sie haben, desto wohler fühlen sie sich in ihrem Job. Die Autoren der Studie erwähnen hier besonders positiv die größeren Handlungsspielräume der Chefs sowie deren bessere Einbindung in den Informationsfluss des Unternehmens.


Liebe Leserin, lieber Leser, um alle Artikel des E-Magazins lesen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie sind bereits Kunde des E-Magazins?


Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte des E-Magazins.

Sie sind noch kein Kunde des E-Magazins?


Registrieren Sie sich bei Prävention Aktuell. Wählen Sie Ihr Abonnement aus und erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Fachartikel.

Je mehr Beschäftigte Führungskräfte unter sich haben, desto mehr nimmt die Intensität ihrer Arbeit zu.