Von der Pflicht zur Kür: Die "GBU Psyche"

Seit 2013 besteht eine gesetzliche Pflicht zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen („GBU Psyche“). Richtig umgesetzt wird sie als Wertschätzung erlebt und bindet damit Ihre Angestellten langfristig ans Unternehmen.


Liebe Leserin, lieber Leser, um alle Artikel des E-Magazins lesen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie sind bereits Kunde des E-Magazins?


Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte des E-Magazins.

Sie sind noch kein Kunde des E-Magazins?


Registrieren Sie sich bei Prävention Aktuell. Wählen Sie Ihr Abonnement aus und erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Fachartikel.

Seit 2013 besteht eine gesetzliche Pflicht zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen („GBU Psyche“). Richtig umgesetzt wird sie als Wertschätzung erlebt und bindet damit Ihre Angestellten langfristig ans Unternehmen.